23.05.2022

 

Betriebsräte Konferenz am 08.06.2022

 

 

Eine unumgängliche Konferenz, um professionelle Betriebsratsarbeit gewährleisten zu können. Fragt uns unter folgender Nummer 02191 49570 zur Anmeldung

 

 

SMS Elotherm GmbH:

 

Baldige Tarifverhandlungen bei der SMS? 

 

IG Metall bereitet nach einer betriebswirtschaftlichen Begutachtung eine Mitgliederversammlung vor. Die SMS Elotherm GmbH will mit der IG Metall über einen Zukunftstarifvertrag (mit Abweichungen) verhandeln.

 

 

KSM Castings Group – Radevormwald:

 

Droht ein Dejavu mit Insolvenz?

 

Die KSM Castings Group GmbH scheint erneut in einer finanziellen Schieflage zu sein.

Beunruhigende Nachrichten aus dem Wirtschaftsausschuss des GBR und des Aufsichtsrates.

Noch ist unklar, welche Auswirkungen die aktuelle Situation für die Arbeitnehmer*innen an den vier deutschen Standorten, darunter Radevormwald haben wird.

 

IG Metall und Betriebsräte sind beunruhigt und warten auf weitere Informationen.

 

 

Tarifrunde Metall- u. Elektroindustrie 2022:

 

Endspurt für die aktivierende Befragung zur Tarifrunde 2022 (Metall- u. Elektroindustrie)

 

Unsere tarifgebundenen Betriebe sind aufgefordert, sich an der aktivierenden Befragung zur Tarifrunde MuE 2022 zu beteiligen.

Weitere Informationen erhaltet Ihr im Betrieb bei den Betriebsräten und Vertrauensleuten.

Bitte mitmachen! - Wer noch nicht teilgenommen hat, kann dies noch bis Ende Mai.

Die Befragung ist online und dauert nur wenige Minuten

 

 

Leistritz

 

Tarifliche Einigungsstelle Thema Entgelt- Prämienmodelle

 

 

Hanza

 

Bei Hanza droht uns nach Bewertung der IG Metall Remscheid-Solingen eine Betriebsänderung

 

 

Dirostahl

 

Diese Woche finden Gespräche mit folgenden Inhalten: Aktuelle Entwicklungen und daraus resultierenden Herausforderungen statt

 

 

Zukunft bei Borbet in Solingen bleibt ungewiss. 

 

Bei Borbet in Solingen haben am 12.05.22 die Betriebsratswahlen stattgefunden. Drei Listen bilden das neue 11-köpfige Gremium. Der frisch gewählte Betriebsrat hat nun die Aufgabe, die Zukunft des Standortes zu sichern. Hierzu finden aktuell Gespräche zum Interessenausgleich und Sozialplan statt. 

 

 

Tarifverhandlungen bei Fertinger Tubes Remscheid 

 

 

Bei Fertinger hat am 03.05.22 ein Sondierungsgespräch zwischen Arbeitgeber und IG Metall stattgefunden. Hierbei ist positiv zu erwähnen, dass das Unternehmen sich grundsätzlich einem Haustarifvertrag nicht widersetzt. Für den 06.07.22 ist die nächste Verhandlungsrunde angesetzt. 

 

 


18.05.2022



10.05.2022

Vorsicht: Ausschlussfrist!

Enthalten Arbeitsverträge umfassende Ausschlussfristen zu Ansprüchen aller Art, ist Vorsicht geboten. Sie gelten nicht, wenn sie intransparent sind. Zu welcher Rechtsfolge das führt, hat das Arbeitsgericht Nürnberg entschieden.

Vorsicht: Ausschlussfrist! - DGB Rechtsschutz GmbH

29.04.2022

 

„Bericht und Eindrücke der IG Metall als Prozessbeobachter/-begleiter:“

 

N.I.E.R. Vollmann erleidet Niederlage vor dem Arbeitsgericht Wuppertal!

 

Wahlvorstand soll dem Arbeitgeber den Einblick in den Wahlordner verweigert haben.

 

Teile des Wahlvorstandes sollen die Arbeitgebervertreter gehindert haben das Büro des Wahlvorstands zu verlassen.

Der Arbeitgeber hat dem Wahlvorstand daraufhin Freiheitsberaubung vorgeworfen und vor dem Arbeitsgericht Klage eingereicht.

 

In dem Gütetermin am 28.04.2022 hat die vorsitzende Richterin nur Kopfschütteln und Unverständnis für dieses Vorgehen übrig. Die Richterin gab eine klare Tendenz gegenüber den Vertretern der Arbeitgeberseite ab, dass dieses und die weiteren Verfahren kaum Erfolg haben würden.

 

Nach kurzer Beratung hat die Arbeitgeberseite sich entschieden, trotzdem an den Verfahren festzuhalten.

 

Diese Entscheidung traf bei der Richterin auf großes Unverständnis.

 

Dieses bedeutet, dass die Verfahren unnötigerweise in einem Kammertermin behandelt werden und höchstwahrscheinlich mit einer Niederlage für den Arbeitgeber ausgehen wird.

 

Für die beteiligten Betriebsräte und den Wahlvorstand ist der heutige Tag ein voller Erfolg.

 

Leider kann und will die Arbeitgeberseite nicht akzeptieren, dass Recht und Gesetz auch in ihrem Betrieb gilt und der Betriebsrat die Pflicht hat über Gesetze und Verordnungen zu wachen.

 

Die Firma N.I.E.R Vollmann GmbH ist bei der IG Metall dafür bekannt, dass sie Arbeitnehmervertretungen und das Betriebsverfassungsgesetz nicht akzeptiert und mit Füssen tritt.

 

Die IG Metall ist über so ein Vorgehen seitens des Arbeitgeber entsetzt und verurteilt die aufs Schärfste.


14.04.2022

 

N.I.E.R. Vollmann Remscheid

 

Arbeitgeber geht massiv gegen BR Mitglied vor!

 

Der Arbeitgeber hat den ehemaligen BR-Vorsitzenden fristlos gekündigt. Hierzu hat der Betriebsrat seine Zustimmung verweigert. Nun hat der Arbeitgeber beim Arbeitsgericht ein Zustimmungsersetzungsverfahren eingeleitet.

 

Zusätzlich wurde das BR Mitglied bis auf Weiteres von der Arbeit freigestellt und dem nicht genug, auch Hausverbot ausgesprochen. Am 28.4.2022 um 11:30 Uhr findet der Termin am Arbeitsgericht Wuppertal statt.

 

Die IG Metall Remscheid-Solingen betrachtet dies als ein Angriff auf die Arbeitnehmervertretung und ist erschrocken über die Zustände die bei N.I.E.R Vollmann Remscheid herrschen!!!

 

 

Die IG Metall Remscheid-Solingen behält sich im Rahmen dieser Farce vor, die Kunden von N.I.E.R Vollmann Remscheid zu benachrichtigen!!!

 

29.03.2022

 

Vollmann Group

N.I.E.R. Stanz- und Umformtechnik GmbH & Co. KG (Remscheid)

Skandal in der Automobilzulieferindustrie!

  • Bei N.I.E.R. entsteht der Anschein, als sollte die Besetzung des Betriebsratsgremium nach Gutsherrenart und nur nach den Wünschen von Herrn Axel Vollmann besetzt werden.
  • Wir haben schon lange den Eindruck, dass der Remscheider Betrieb in der Vollmann Group eine starken Betriebsrat und gute Betriebsratsarbeit vom Arbeitgeber überhaupt nicht gerne gesehen wird. Patriarch Vollmann scheint das Betriebsverfassungsgesetz und somit Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates eher als großes Übel, denn als Bereicherung zu bewerten.
  • Der Druck auf die Betriebsratsarbeit und die Betriebsratsmitglieder hatte bereits kurz nach der BR-Wahl zu Folge, dass Kandidat*innen ihre/n Amt/Ämter niedergelegt haben.
  • Nun gipfelte die Gutsherrenart des Herrn Axel Vollmann in einer beabsichtigten fristlosen Kündigung des ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden.
  • Der Betriebsrat nach unseren Informationen seine Zustimmung zur Kündigung verweigert, so dass der Arbeitgeber jetzt einen Zustimmungsersetzungsverfahren einleiten muss, um die fristlose Kündigung einleiten zu können.
  • Die IG Metall Remscheid-Solingen bewertet diese Vorgehensweise als ein „No-Go“!
  • Während bei den Automobilisten (OEM’s) Mitbestimmung und Gewerkschaften als Bereicherung gesehen werden, so tut man hier alles um eine selbstbewusste Belegschaft zu verhindern.
     

Gustav Klauke GmbH

 

  • Die Betriebsratswahl 2022 war voller Überraschungen. So hatten die Beschäftigten insgesamt 9 Listen mit ihren Kandidat*innen zur Wahl.
  • Dies ergab auch personelle Veränderungen: Sechs Kandidat*innen des 11-köpfigen Betriebsratsgremium wurden erstmals „neu“ gewählt.
  • Doch damit nicht genug, mit Überraschungen. Nun erfolgte auf den letzten Drücker eine Anfechtung der Betriebsratswahl.
  • Dieser Sachverhalt wird am Mittwoch den 30.03.2022 (unseren Information zu Folge um 12:00Uhr) das Arbeitsgericht Wuppertal in einer Güteverhandlung beschäftigen.

 

Wüsthof GmbH aus Solingen

  • Können bei dem Messerhersteller Wüsthof GmbH aus Solingen keine Tarifverträge mehr bezahlt werden?
  • Der Arbeitgeber hat die Tarifbindung verlassen. Bisher galten die Tarifverträge der IG Metall für die Metall- und Elektroindustrie NRW.
  • Erfahrungsgemäß leiden in solchen Situation mittelfristig sowohl die Entgeltentwicklungen als auch die Arbeitsbedingungen. Zukünftige Tarifergebnisse werden dann häufig nicht mehr weitergegeben und

28.03.2022


Borbet Solingen GmbH
 

  • Die Eigenverwaltung setzt klare Bedingungen für eine Unternehmensfortführung.

  • So sollen rund 300 Job’s abgebaut werden und die verbleibende Mannschaft soll auf 20 bis 25% Entgelt verzichten.

  • In der vergangenen Woche fand hierzu eine Beschäftigtenbefragung statt. Diese ergab eindeutig: Die Verzichtforderungen des Arbeitgebers sind viel zu hoch! 

  • Die Verhandlungen wurden trotz der ablehnenden Haltung der Belegschaft zur Verzichtshöhe nicht abgebrochen.  

  • Der Betriebsrat erarbeitet nun gemeinsam mit seinen Beratern und der IG Metall ein Alternativkonzept.

C. Sulberg Agrisolution GmbH  

  • Arbeitskampf abgewendet
  • Termin zur Tarifverhandlungen steht am 06.04.2022  wird in der Geschäftsstelle der IG Metall Remscheid - Solingen weiter verhandelt.

17.03.2022

 

TKM GmbH

  • IG Metall beruft sich auf Rechtsprechung

  • Arbeitgeber lenkt ein und gewährt jetzt doch Zutritt zur Mitgliederwerbung

    09.03.2022
  • IG Metall fordert Arbeitgeber erneut auf den Zutritt zu gewähren und behält sich den Rechtsweg vor

 

Firma Pflitsch GmbH

  • IG Metall beruft sich auf Rechtsprechung

  • Arbeitgeber gewährt Zutritt zur Mitgliederwerbung

 

02.03.2022

 

WTT Fördertechnik/ Elemente GmbH

  • Tarifergebnis in letzter Sekunde verhinderStreiks. IG Metall Mitglieder stimmen dem Ergebnis zu.

 

HANZA GmbH

  • Die IG Metall Mitglieder stimmen dem Tarifergebnis zu.

 

Leistritz Turbinentechnik GmbH

  • Ein neuer Termin ist für die tarifliche Einigungsstelle anvisiert.

  • Tarifliche Einigungsstelle - Entgelt / Prämienmodelle

 

Mozart AG (nicht tarifgebunden)

  • Sensibilisierung der Beschäftigten mit den Vorzügen eines Tarifvertrags. Erfahrungsgemäß hinken die Entgelte in solchen Fällen 30 % hinter der Fläche.

 

KMS Gesenkschmiede GmbH (betriebsratloser Betrieb)

  • Sensibilisierung der Beschäftigten in Bezug auf einen eigenen Betriebsrat (Wo und wie ist es möglich einen eigenen Betriebsrat zu gründen?),

  • in Bezug auf Tarifbindung, in Bezug auf Entgeltdifferenzen. Vergleichbare tarifgebundene  Arbeitsplätze haben weitaus, in der Regel 30% mehr Entgelt.

 

Gedore Werkzeugfabrik GmbH

  • Betriebsratswahl ist gelaufen, dass alte Betriebsratsgremium wird nahezu durchgehend bestätigt